Führungskompetenz: Training, Beratung, Coaching

Wie Führungskompetenz in einer Zeit aussehen kann, in der sich die Rahmenbedingungen beinahe täglich ändern, in der die Mitarbeiter konkrete aber auch sehr unterschiedliche Vorstellungen vom ‚geführt werden‘ haben, entwickeln wir gerne mit ihnen zusammen.

Da für Führungskräfte zwangsläufig die Frage in den Vordergrund rückt, wie sie die eigenen Ressourcen in der täglichen Arbeit am effektivsten einsetzen können, möchten wir sie dabei mit unserer Erfahrung unterstützen.

Führungs- und Motivationsplanspiel ‘Challenge’

Unser Führungs- und Motivationsplanspiel „Challenge“ bietet Ihnen die seltene Gelegenheit, die Leitungs- und Zusammenarbeitskultur Ihres Unternehmens quasi „im Labor“ nachzubilden. Ausgangspunkt ist hierbei stets eine Organisationsstruktur mit drei Führungsebenen. In diesem Rahmen haben die einzelnen Gruppen und Teams neben dem Tagesgeschäft unterschiedliche gemeinsame Aufgaben zu erledigen.

Schnell entfaltet sich eine ganz eigene, für das jeweilige Unternehmen jedoch typische Dynamik, in der sich die tatsächlich praktizierten Führungsstile und Formen der Zusammenarbeit offenbaren. Nach kurzer Zeit wird zudem deutlich, welches Führungsverhalten sich wie auf die Motivation der Mitarbeiter auswirkt und wie der Grad der Motivation wiederum die Qualität der Ergebnisse beeinflusst.

Eine intensive, unternehmensspezifische Auswertung (u. a. durch Videoanalysen) ermöglicht schließlich ein ganzheitliches Reflektieren der Unternehmenskultur sowie des eigenen Verhaltens. Ziel des Planspiels ist es, ein motivierendes Auftreten als Führungskraft zu entwickeln und anregende Arbeitsstrukturen in der eigenen Abteilung zu etablieren.

Angebote in der Übersicht

Grundlagen der Führung

Alle Inhouse-Seminare werden stets individuell und flexibel an die jeweiligen Kundenwünsche angepasst. Die Beschreibung stellt daher beispielhaft eine mögliche Vorgehensweise dar.

Seminarziele:
Die Teilnehmer werden mit den zentralen Aufgaben einer Führungstätigkeit vertraut gemacht. Dabei liegt das Augenmerk auf der Vermeidung typischer Fehler, die gerade zu Beginn der Leitungstätigkeit häufig begangen werden. Dementsprechend ist das Seminar insbesondere für angehende Führungskräfte geeignet.

Inhalte:

  • Führungsstile und -modelle
  • Situatives und flexibles Führen
  • Neu auf dem Chefsessel: die ersten 100 Tage
  • Motivation von Mitarbeitern
  • Konfliktvermeidung und Regulierung
  • Aspekte des Arbeitsrechts
  • Bewerbungsgespräche führen

Methoden:
Impulsvorträge, Fallbeispiele aus dem Unternehmen, Analyse herausfordernder Führungssituationen, Rollenspiele mit Videofeedback, Falldiskussionen mit Experten für Arbeitsrecht, Diskussion mit einem Mitglied der Geschäftsführung

Zielgruppe:

  • Angehende Führungskräfte
  • Fach-/Führungskräfte ohne disziplinarische Weisungsbefugnis

Dauer: 4 Tage

Kommunikation und Gesprächsführung

Alle Inhouse-Seminare werden stets individuell und flexibel an die jeweiligen Kundenwünsche angepasst. Die Beschreibung stellt daher beispielhaft eine mögliche Vorgehensweise dar.

Seminarziele:
Die Teilnehmer erwerben theoretische wie auch praktische Kenntnisse einer effektiven, zielgerichteten Kommunikation und verbessern ihre Fähigkeiten der Gesprächsführung. Anhand eigener Praxisfälle trainieren sie ihr Vorgehen bei schwierigen Mitarbeitergesprächen.

Inhalte:

  • Effiziente Gesprächsvorbereitung
  • Herstellung einer positiven Gesprächsatmosphäre
  • Fragetechniken im Gespräch
  • Das Feedback-Quadrat
  • Nonverbale Kommunikation
  • Das Vier-Ohren-Modell
  • Ruhe bewahren in Konfliktgesprächen

Methoden:
Interaktives Erarbeiten der Themen, Bearbeitung eigener Führungsgespräche, Rollenspiele mit Videofeedback, Musterbeispiele, Übungen in Kleingruppen, Einzelarbeit, Transferaufgaben

Zielgruppe:

  • Angehende Führungskräfte
  • Fach-/Führungskräfte ohne disziplinarische Weisungsbefugnis
  • Werkstatt-Führungskräfte

Dauer: 3 Tage

Führungstechniken

Alle Inhouse-Seminare werden stets individuell und flexibel an die jeweiligen Kundenwünsche angepasst. Die Beschreibung stellt daher beispielhaft eine mögliche Vorgehensweise dar.

Seminarziele:
Die Teilnehmer lernen die zentralen Führungstechniken für eine effiziente Leitung kennen. Dabei wird die Methodik der jeweiligen Führungstechnik grundsätzlich mit der entsprechenden Gesprächsstrategie als zusammengehörendes Ganzes vermittelt. Von daher eignet sich das Seminar insbesondere für angehende Führungskräfte.

Inhalte:

  • Delegieren: aufgaben- und mitarbeiterorientiert
  • Motivieren: manchmal geht es einfach nur um die richtigen Worte
  • Führen über Zielvereinbarungen: Methode und Prinzip
  • Verfolgen und Überwachen der Arbeitstätigkeiten: konsequent freundlich
  • Rückmeldung geben: ehrlich statt taktisch

Methoden:
Kurzvorträge, Einzel- und Gruppenarbeiten, Bearbeitung von Szenarien, Musterbeispiele, Gesprächsübungen mit Videoanalyse

Zielgruppe:

  • Angehende Führungskräfte
  • Fach-/Führungskräfte ohne disziplinarische Weisungsbefugnis
  • Werkstatt-Führungskräfte

Dauer: 3 Tage

Situatives Führen

Alle Inhouse-Seminare werden stets individuell und flexibel an die jeweiligen Kundenwünsche angepasst. Die Beschreibung stellt daher beispielhaft eine mögliche Vorgehensweise dar.

Seminarziele:
Mithilfe des „Modells des Flexiblen Führens“ erarbeiten die Teilnehmer, welcher Führungsstil in welcher Situation und bei welchem Mitarbeiter die beste Wirkung erzielt. Anhand von Fallbeispielen aus der eigenen Praxis bereiten sie sich gezielt auf ihre nächsten Leitungsaufgaben vor.

Inhalte:

  • Situatives Führen in der bestehenden Unternehmenskultur
  • Das „Modell des Flexiblen Führens“
  • Führungssituationen und Führungsstile
  • Führungspersönlichkeit
  • Schlüsselsituationen beim Führungswechsel
  • Bearbeitung eigener Führungsthemen

Methoden:
Kurzvorträge (Impulsvorträge), Bearbeiten von Szenarien, Demo-Beispiele und Demo-Rollenspiele, Rollenspiele mit Videofeedback, Ermittlung persönlicher Führungsstil-Tendenzen, Durchsprache erlebter Führungssituationen, Transferaufgaben

Zielgruppe:

  • Mitarbeiter mit Personalverantwortung
  • Nachwuchsführungskräfte

Dauer: 3 Tage

Führen über Zielvereinbarungen

Alle Inhouse-Seminare werden stets individuell und flexibel an die jeweiligen Kundenwünsche angepasst. Die Beschreibung stellt daher beispielhaft eine mögliche Vorgehensweise dar.

Seminarziele:
Führen über Zielvereinbarungen bedeutet, im Rahmen von Zielvereinbarungsgesprächen stets eine längerfristige Strategie zu verfolgen. In diesem Seminar wird die Systematik von Langfrist-Strategien und Zielvereinbarungsgesprächen vermittelt und trainiert.

Inhalte:

  • Die Systematik beim „Führen über Zielvereinbarungen“
  • Kriterien zur Beurteilung eines erfolgreichen Zielvereinbarungsgesprächs
  • Persönliche Stärken-Schwächen-Analyse im Zielvereinbarungsprozess
  • Kennenlernen und einüben der sieben Gesprächsbausteine
  • Transfer auf ein eigenes Praxisbeispiel

Methoden:
Interaktive Wissensvermittlung, Musterbeispiele und Rollenspiele mit Videofeedback, Analyse eigener Zielvereinbarungsgespräche, Schrittweiser Transfer auf ein eigenes Praxisbeispiel

Zielgruppe:

  • Mitarbeiter mit Personalverantwortung
  • Nachwuchsführungskräfte
  • Angehende Führungskräfte

Dauer: 3 Tage

Führung und Persönlichkeit

Alle Inhouse-Seminare werden stets individuell und flexibel an die jeweiligen Kundenwünsche angepasst. Die Beschreibung stellt daher beispielhaft eine mögliche Vorgehensweise dar.

Seminarziele:
Natürlich besitzt jede Führungskraft ihre ureigenen Persönlichkeitsmerkmale. Wie sich diese am wirkungsvollsten in den Führungsalltag einbringen lassen, steht im Mittelpunkt dieses Seminars.

Inhalte:

  • Führungsgespräche
  • Wenn Mitarbeiter auf ihrem Standpunkt beharren
  • Bestimmung des eigenen Persönlichkeitsprofils
  • Wenn unterschiedliche Persönlichkeitstypen aufeinandertreffen
  • Wie die Typologie des MBTI zu einem besseren Verständnis beitragen kann
  • Bearbeitung eigener Führungsthemen

Methoden:
Impulsvorträge, Einzel- und Gruppenarbeiten, Durchführung des MBTI, Gesprächsübungen mit Videoanalyse, Kollegiale Beratung, Bearbeitung eigener Führungssituationen, Transferaufgaben

Zielgruppe:

  • Führungskräfte aller Ebenen
  • Mitarbeiter mit Personalverantwortung
  • Nachwuchsführungskräfte

Dauer: 3 Tage

Konfliktmanagement als Führungsaufgabe

Alle Inhouse-Seminare werden stets individuell und flexibel an die jeweiligen Kundenwünsche angepasst. Die Beschreibung stellt daher beispielhaft eine mögliche Vorgehensweise dar.

Seminarziele:
Im Rahmen dieses Seminars werden gemeinsam die notwendigen Schritte gegangen, um abweichende Interessen in Win-win-Situationen umzuwandeln. Die vorgestellte Systematik ermöglicht die frühzeitige Erkennung drohender Streitigkeiten sowie einen konstruktiven Umgang mit bereits ausgebrochenen Konflikten.

Inhalte:

  • Erkennen von Konfliktursachen
  • Der typische Konfliktauslöser
  • Verstehen durch Perspektivenwechsel
  • Den Verhaltenswechsel einleiten
  • Die Veränderung einleiten
  • Den Konflikt beenden
  • Konfliktvermeidung durch Berücksichtigung verschiedener Interessenlagen

Methoden:
Das Thema wird entlang der Systematik zur Konfliktbefriedung betrachtet. Im Sinne einer erfolgreichen Vermittlung der einzelnen Aspekte wird dabei ausschließlich mit den mitgebrachten Praxisbeispielen der Teilnehmer gearbeitet.

Zielgruppe:

  • Manager aller Ebenen
  • Führungskräfte aller Ebenen

Dauer: 3 Tage

Coaching (Führungskräfte)

Die im Einzelfall geeignete Herangehensweise sowie die zu besprechenden Themen werden im Vorfeld des Coachings individuell zwischen Coach und Führungskraft vereinbart.

Ziele:
Führungskräfte erhalten die Möglichkeit, die sich ihnen stellenden Herausforderungen in einem professionellen und vertraulichen Rahmen unter vier Augen zu besprechen. Die beim Coaching stattfindende Reflexion führt zu einer neuen Sichtweise auf die behandelten Aspekte. Darauf aufbauend kann die Führungskraft ihr weiteres Vorgehen neu ausrichten und zielorientiert anpassen.

Mögliche Themen (beispielhaft):

  • Umgang mit „schwierigen“ Mitarbeitern
  • Umgang mit dem eigenen Vorgesetzten
  • Umgang mit dem Betriebsrat
  • Reflexion eigener Verhaltensweisen
  • Spannungsfelder und Zielkonflikte im eigenen Verantwortungsbereich
  • Durchspielen verschiedener Entscheidungsmöglichkeiten
  • Work-Life-Balance

Methoden:
Die eingesetzten Methoden richten sich stets nach den individuell getroffenen Absprachen.

Zielgruppe:

  • Manager
  • Führungskräfte der oberen und mittleren Ebene

Dauer: 10 Sitzungen à 3 Stunden (monatlich)

Kontaktieren Sie uns jederzeit gerne, wenn Sie weitere Fragen zu unseren Angeboten haben oder direkt eine der Veranstaltungen buchen möchten.